Info zu Platzsperre

Webcam


Webcam

Wetter für Duderstadt

Sponsoren


Cateringhaus Göttingen

Cateringhaus Göttingen

HERFAG Elektrotechnik

HERFAG Elektrotechnik

VW- Autohaus am Lutteranger

VW- Autohaus am Lutteranger

Sparkasse Göttingen

Sparkasse Göttingen

HOLIDAY LAND - Reisebüro Groth

HOLIDAY LAND - Reisebüro Groth

Rennerberg und Partner

Rennerberg und Partner


Sparkasse Duderstadt

Albertsmeyer

Autohaus Albertsmeyer GmbH & Co. KG

Marathon Mann Uwe für Toni

Herzlich Willkommen auf dem Rittergut Rothenberger Haus

 

Eingebettet in eine unverwechselbare Landschaft aus herrlichen Wäldern, naturbelassenen Teichen  und blühenden Wildblumenwiesen liegt der Golfplatz Rittergut Rothenberger Haus.

Die 1994, direkt an der ehemals innerdeutschen Grenze, entstandene Golfanlage hat sowohl den Charme einer Oase für die Sinne, stellt aber neben seiner natürlich gegebenen  Ruhe auch eine spielerische Herausforderung für jede Alters-und Handicapklasse dar.

Wir laden Sie ein, auf einer der abwechslungsreichsten 18-Loch Anlagen Niedersachsens, die facettenreiche Schönheit der Natur zu genießen und das familiäre Clubleben des Ritterguts auf sich wirken zu lassen.

Sie golfen noch nicht? Unsere Golfschule begleitet Sie vom ersten Golfschwung bis zu Ihrer Platzreife.

 

 

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften

Eine Ehre und ein besonderes Vergnügen

Die deutschen Mannschaftsmeisterschaften Altersklasse 50, Landesliga Mitte, im Golfclub Rittergut Rothenberger Haus.

Man darf es ruhig als Ehre ansehen, dass dieses Spiel im GC Rittergut Rothenberger Haus ausgetragen wurde. Es zeugt von hohem Grundvertrauen, dass der Deutsche Golfverband diesem Club in Bezug auf Organisation und Platzqualität entgegenbringt.

Bei sehr angenehmen 18 Grad wurden die Spielerinnen und Spieler ab 10.00 Uhr auf den Parcour geschickt. Der leicht bewölkte Himmel mit 90% Sonnenscheingarantie versprach einen idealen Golftag für alle Beteiligten. Die Flights waren ausgelost und los gings. Der Platz war wieder einmal in einem hervorragenden Zustand. Herzlichen Dank an alle Greenkeeper!!

Man konnte sich nicht nur auf einen wunderschönen Golftag, sonder auch auf eine kleine Zwischenverpflegung freuen. Die 64 Spielerinnen und Spieler vertraten ihren Club mit Stolz und Spielvertrauen. Ca. 50% der Beteiligten hatten eine EGA-Vorgabe von unter 10, so dass mit tollen Ergebnissen zu rechnen war. Der Protagonist hätte gerne mitgespielt, wäre aber wegen seines traurigen Handicaps sang-und klanglos untergegangen. Am ersten Tag wurde der klassische Vierer gespielt. Hier spielen zwei Golfspieler zusammen abwechselnd nur einen Golfball. Die Reihenfolge wird auch durch eventuelle Strafschläge nicht beeinflusst. Der klassische Vierer ist vor allem beim Bespielen des eigenen Platzes reizvoll, da man oft von Stellen spielen muss, an denen man normal nicht mit seinem eigenen Golfball zum Liegen kommt. Zudem ist dieses Golfspiel ein sehr schnelles Spiel. Und natürlich wurde Zählspiel gespielt, wie es die ganz Großen der Branche täglich spielen.

Insgesamt acht Manschaften waren gemeldet.

GC Schloß Meisdorf, GC Harz, GC Bad Salzdetfurth, G&LC St. Lorenz, GC Gleidingen, GC Widukind-Land, GC Kassel-Wilhelmshöhe und GC Gut Escheberg.

Der zweite Tag zeigte dann ein leichtes Stimmungstief, geschuldet auch dem unbeständigen Wetter mit zeitweilig heftigen Schauern. Trotzdem zeigten alle Manschaften ein beherztes Spiel mit guten bis tollen Leistungen. Nach dem Spiel konnten in vertrauter Runde die kulinarischen Spezialitäten genossen werden, um sich dann der Heimreise zuzuwenden. Gute Fahrt nach Hause!

Ein toller Tag mit Freunden!

Natürlich gab es auch Wertungen:

1. Platz:                               GC Kassel-Wilhelmshöhe

2. Platz:                               GC Harz

3. Platz                                 G&LC St. Lorenz

Hans-Jürgen Gahler

Autohaus Peter Mercedes Cup No II

Oh lord won't you buy me a mercedes benz

Das Golfturnier des Autohauses Peter

Janis Joplin hatte recht, der Protagonist hätte diese Autos  alle gerne gehabt. Die ausgestellten Fahrzeuge boten alles, was ein Autofahrerherz zum Schwingen bringt. Man genoss die Autoshow und man genoss das tolle Spiel. Auch, wenn es nicht immer erfolgreich war (sechs Streicher!, der Protagonist), war es doch ein klasse Tag, um sich zu bewegen und zu zeigen, welche Reserven man noch mobilisieren kann. Die Anfangssituation war nicht einfach. Was zieht man an oder aus? Selbst die entsprechenden Wetter Apps konnten keine klare Vorhersage für den Tag liefern, so dass man nur mit dem Prinzip Hoffnung liebäugeln konnte und hoffte, alles Wichtige dabei zu haben. Leider war es dann zu vorgerückter Stunde vorbei mit der Hoffnung und man begrüßte den Niesel- bzw. Dauerregen, weil er ja mal kommen musste. Trotzdem tat das der Stimmung keinen Abbruch, so dass sich alle Flights mit einem Lächeln auf dem Gesicht im Clubhaus zurückmelden konnten. Die Frühheimkehrer hatte das Glück einer  trockenen Runde und den Großbildschirm zur EM. Wer später kam, konnte sich leider dann auch noch von innen "Wässern".

Die Gastro zeigte wieder einmal eine Glanzleistung. Kaum im Clubhaus, Wunsch geäußert, schon bedient. Hier kam jeder auf seine Kosten. Apropos Kosten, ein herzliches Dankeschön dem Sponsor für die ausgelobten Preise und das köstliche Essen.

Die Siegerehrung:

Es gab sieben Unterspielungen! Eine tolle Leistung für diesen Tag!

Sonderpreise:

Nearest to the Pin

Damen: Doris Bremer                   Herren: Walter Birkholz

Longest Drive:

Damen: Inge Weber                      Herren: Frank Hoppmann

Vorgabenklasse C (26,6 -->)

1. Karl Dietrich                                  2. Carsten Lembke                                         3. Andrea Gruttke-Henze

Vorgabenklasse B (19,6 - 26,5)

1. Detlef Diederich                         2. Romeo Dal'Antonia                                   3. Markus Kohlstedde

Vorgabenklasse A (<-- 19,5)

1. Rüdiger Köhne                            2. Alwin Weber                                                               3. Alexander Martin

Bruttosieger:

Damen: Inge Weber                      Herren: Frank Hoppmann

Natürlich gab es auch ein geniales Essen.

Schweinemedallions, Kartoffelgratin, drei Sorten Bandnudeln, Spargel- und Erdbeersalat, Variationen von Salaten, Tomaten-Mozzarella, Baguette, frisch geriebener Parmesan und als Krönung rote Grütze und Vanillesauce.

 Alles in Allem ein toller und erfolgreicher Tag

Hans-Jürgen Gahler

EM Special